Vater und Sohn gut gewärmt zu Hause vorm Laptop
  • Erdgas >
  • Umwelt und Sicherheit

Erdgas - umweltschonend und sicher

Erdgas - eine umweltschonende Energie

Erdgas besteht aus ca. 85 - 98 Volumen-Prozent Methan, die restlichen Anteile sind Stickstoff und andere Kohlenwasserstoffe. Es ist farblos, ungiftig und leichter als Luft (relative Dichte = 0,57, bei Luft =1), hat somit eigenen Auftrieb und steigt nach oben.

Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung ist Erdgas der umweltschonendste fossile Energieträger. Schadstoffbildende Bestandteile - wie Schwefel und seine Verbindungen - sind im Erdgas praktisch nicht enthalten. Die Abgase von Erdgasfeuerungen sind deshalb frei von Schwefeldioxid (SO2) wie auch von Staub und Schwermetallen.

Erdgas - eine sichere Energie

Dem von Natur aus geruchsarmen Erdgas wird ein Geruchsstoff beigemischt (Odorierung), der dem Erdgas einen auffälligen Warngeruch verleiht - ähnlich dem Geruch fauler Eier. Dadurch werden schon geringste Undichtheiten wahrgenommen - lange bevor die untere Zündgrenze erreicht wird. Der Zündbereich liegt zwischen 4 und 17 Volumen-Prozent im Gemisch mit Luft, die Zündtemperatur bei etwa 600 °C.

Die Anlagen von Gasversorgungsunternehmen unterliegen - auch aufgrund von Vorschriften und Richtlinien - einer ständigen fachkundigen Kontrolle und Wartung. So werden z. B. die Gasrohrnetze in vorgeschrieben Zeitabständen kontrolliert. Auch Zähler und Regler werden turnusmäßig sicherheitstechnisch überprüft.

Als Gasversorgungsunternehmen unterhält die Gasversorgung Ebermannstadt GmbH rund um die Uhr einen Bereitschaftsdienst. Sofern auch nur der Verdacht einer Undichtheit besteht, wird dem sofort fachmännisch nachgegangen.

Tel.: 09194/79 75 65

Weitere Infos rund um's Erdgas finden Sie in der "Rubrik Erdgas Wissen".