Hand trägt Haus
  • Über uns

Nachtschicht für eine unterbrechungsfreie Stromversorgung

(vom 02.04.2012)

Dank neuester Technik und schnellem Handeln floss der Strom in Gößweinstein am Montagnachmittag trotz eines Erdschlusses weiter. Bis nach Mitternacht waren die Monteure der Stadtwerke Ebermannstadt zur Sicherung der Stromversorgung im Einsatz.

Als die moderne Erdschlusserfassung am Montagnachmittag einen Erdschluss auf der Mittelspannungsleitung Gößweinstein anzeigte, setzten sich Meister und Monteure sofort in Bewegung, um sämtliche Stationen und Leitungen im eingegrenzten Fehlerbereich zu überprüfen. Am Spätnachmittag stellten sie dann im Bereich Kreuzberg einen Fehler bei der Mastaufführung fest, durch welchen ein Stromausfall im Bereich Viktor-von-Scheffel-Straße (ab dem Kloster-Torbogen) in Richtung Schulstraße drohte. Durch den Einsatz des fahrbaren Notstromaggregates sowie der Aufstellung einer provisorischen Mittelspannungsschaltanlage konnten die Stadtwerke einen sonst mehrstündigen Stromausfall verhindern.

Zur endgültigen Behebung bereiten die Stadtwerke Ebermannstadt den Austausch des Erdkabels auf der ca. 430 m langen Trasse zwischen der Station Bärenstein und dem Kreuzweg hinter dem Pfarrzentrum vor. Nach Abschluss dieser Arbeiten erfolgt der Abbau des Provisoriums.

Soweit Bewohner durch die nächtlichen Arbeiten gestört wurden, bitten die Stadtwerke im Interesse aller Betroffenen um Verständnis.


Stadtwerke Ebermannstadt GmbH