Hand trägt Haus
  • Über uns

Weilersbach erhält schnelle Internet-Anbindung

(vom 30.12.2011)

Stadtwerke Ebermannstadt und M-net realisieren Projekt

Die Gemeinde Weilersbach erhält flächenweit einen Breitbandzugang. Der regionale Telefon- und Internetanbieter M-net wird in Kooperation mit den Stadtwerken Ebermannstadt das Projekt realisieren. Heute unterzeichneten Bürgermeister Gerhard Amon, Jürgen Fiedler, Geschäftsführer der Stadtwerke Ebermannstadt sowie Anton Gleich, Geschäftsführer von M-net hierfür den Kooperationsvertrag. Nach der erfolgreichen Realisierung des Projekts im Sommer 2012 werden in Weilersbach Hochgeschwindigkeits-Internetanschlüsse mit bis zu 50 Mbit/s zur Verfügung stehen.

Über 1.000 Haushalte werden von dem Breitband-Ausbauprojekt profitieren. Das Besondere dabei: Durch den Einsatz der hochmodernen Glasfasertechnologie werden besonders hohe Bandbreiten von derzeit bis zu 50 Mbit/s möglich - ein Vielfaches dessen, was ein Standard-DSL-Anschluss oder Funklösungen zu leisten vermögen. Anders als bei anderen Infrastrukturen wie beispielsweise auch der neuen Mobilfunktechnologie stehen diese hohen Bandbreiten auch dann zur Verfügung, wenn sehr viele Anwender parallel ins Internet gehen.

Für das Breitband-Projekt werden die Stadtwerke Ebermannstadt neue Glasfaser- und Kupferleitungen verlegen. Sie verbinden künftig die vorhandenen Telefonleitungen mit dem Netz von M-net und ermöglichen so die hohen Übertragungsraten. M-net investiert zudem in technisches Equipment zur Realisierung der innovativen VDSL-Technik und stellt die Internet- und Telefoniedienste zur Verfügung. Insgesamt investieren die Partner über 200.000 Euro. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt im Rahmen seines Programms zum Ausbau der Breitbandversorgung im ländlichen Raum.

Dank der künftig verfügbaren hohen Bandbreiten können die Anwender jegliche breitbandintensive digitale Dienste wie beispielsweise Video-on-Demand komfortabel nutzen. Ferner lassen sich professionell ausgestattete Heimarbeitsplätze ebenso einfach einrichten wie onlinebasierte Bildungsmaßnahmen durchführen. Auch Selbständige und Kleinbetriebe profitieren mittels des neuen VDSL-Internetzugangs, denn sie verfügen damit über einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

"Bisher kamen Unternehmen und Haushalte in Weilersbach nur im Schneckentempo ins Internet - das wird sich nun endlich ändern", freut sich Bürgermeister Gerhard Amon. "Für uns ist das ein wichtiger Schritt, denn die Standortattraktivität hängt heute entscheidend von der Internetanbindung ab. Mit dem Glasfasernetz verfügen die Bürger aber auch unsere ortsansässigen Gewerbebetriebe zukünftig über eine zukunftssichere Infrastruktur."

M-net nimmt bei der glasfaserbasierten Erschließung von Städten und Gemeinden eine Vorreiterrolle in Deutschland ein. Die Breitbanderschließung dieser Kommune reiht sich in eine Vielzahl ähnlich konzipierter Projekte ein, die M-net bereits erfolgreich realisiert hat. "Wir freuen uns, dass wir dank der Kooperation mit den Stadtwerken Ebermannstadt nicht nur ein weiteres Projekt in Oberfranken realisieren können und damit auch den Bedarf an zukunftsfähigen Internetanschlüssen bald auch in Weilersbach werden erfüllen können", erklärt Anton Gleich, Geschäftsführer von M-net. "Mit unseren kombinierten Telefon- und Hochleistungs-Internetanschlüssen werden wir die Bürgerinnen und Bürger in eine neue Dimension der digitalen Welt katapultieren."

"Wir freuen uns, dass wir mit M-net einen Partner an der Seite haben, der in der Region nicht nur etabliert ist, sondern für den glasfaserbasierten Breitbandausbau außerordentliches Know-how mit einbringt", sagt Jürgen Fiedler, Geschäftsführer der Stadtwerke Ebermannstadt. "Dieses wichtige Infrastrukturprojekt unterstreicht aber auch, welch bedeutende Rolle und Verantwortung kommunale Versorgerunternehmen in Bezug auf die Standortattraktivität einnehmen können".

Stadtwerke Ebermannstadt Versorgungsbetriebe GmbH