Hand trägt Haus
  • Über uns

Frischer Wind für Stadtwerke

(vom 07.02.2013)

Die Stadtwerke Ebermannstadt setzen verstärkt auf Windkraft und beteiligen sich an zwei weiteren Windparks.

Die Stadtwerke Ebermannstadt Versorgungsbetriebe GmbH ist nun gemeinsam mit 22 anderen bayerischen Energieversorgern Teilhaber an zwei Windparks in Sachsen-Anhalt. Die Standorte befinden sich an der Autobahn 14 bei Neutz in der Nähe von Halle. Die beiden Windparks umfassen zehn Windräder mit jeweils 2.200 Kilowatt Leistung und erzeugen rund 52 Millionen Kilowattstunden klimafreundlichen Strom jährlich, genug um rund 17.000 Haushalte zu versorgen.

Der Auftrag zum Bau des neuen Windparks Neutz I und Neutz II wurde im Mai 2012 erteilt. Zum Jahreswechsel konnte die Anlage fertig gestellt werden. Der Probebetrieb war erfolgreich, so dass zwischenzeitlich die Abnahme erfolgte. Geschäftsführer Jürgen Fiedler freut sich über den weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Energiewende. Bereits seit Juni 2011 sind die Stadtwerke Miteigentümer von Windkraftanlagen in Sachsen-Anhalt.

Die Stadtwerke Ebermannstadt produzieren Strom ausschließlich regenerativ, in zwei Wasserkraftwerken, drei Photovoltaikanlagen und vier Windparks, an denen sie Mitinhaber sind. Die erzeugte Energiemenge entspricht dem Verbrauch von 1.400 Haushalten. „In den letzten Jahren konnten wir unsere Stromerzeugung fast vervierfachen. Wir wollen weitere Anlagen bauen und arbeiten bereits an den nächsten Projekten", so Fiedler.