Hand trägt Haus
  • Über uns

Saisonstart im EbserMare

(vom 21.05.2013)

Am Samstag, 18. Mai 2013, öffnet das Familienbad in Ebermannstadt nach der Modernisierung seine Pforten. Trotz hoher Investitionskosten erhöhen sich die Eintrittspreise nicht.

Nach der Beendigung des zweiten Bauabschnitts der Renovierung und Modernisierung eröffnen die Stadtwerke das beliebte Familienbad in Ebermannstadt am Samstag, dem 18.Mai 2013 unter dem neuen Namen EbserMare.

Das alte Nichtschwimmerbecken wurde bis auf den Boden vollständig abgebrochen und aus Edel-stahl neu aufgebaut. Viele neue Attraktionen warten auf die Badegäste. Mit dem Einbau eines Strömungskanals sowie Massagedüsen, Sprudelliegen, einem Wasserfall und einer Wasserkanone verwandelt sich das Nichtschwimmerbecken in einen Erlebnis- und Relaxbereich.

Das Schwimmerbecken ist in seiner bisherigen Form erhalten geblieben. Lediglich die Treppe wurde in einer seitlichen Ausbuchtung untergebracht, so dass die äußere Schwimmbahn nun bes-ser nutzbar ist. Der Beckenkopf wurde abgesägt und durch Edelstahl ersetzt. Für den Rest des Beckens hat sich PVC-Folie bewährt. Die vier Durchschreitebecken sind ebenfalls runderneuert.

Die Stadtwerke Ebermannstadt GmbH hat für die Modernisierung insgesamt 2,2 Mio. Euro inves-tiert, 0,9 Mio. EUR für den ersten und 1,3 Mio. Euro für den zweiten Bauabschnitt. Die Baukosten sind erfreulicherweise im Kostenrahmen geblieben, so Geschäftsführer Jürgen Fiedler. Trotz des großen finanziellen Aufwands bleiben die Eintrittspreise gegenüber dem Vorjahr unverändert. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 3,50 Euro und für Kinder/Jugendliche 1,80 Euro. Zusätzlich erhalten Badegäste in dieser Saison beim Kauf einer Dauerkarte einen Preisnachlass von 25 Prozent.

Als Winterbaustelle war der Baufortschritt im EbserMare stark witterungsabhängig. Bereits Anfang Dezember setzte starker Schneefall ein und erst gegen Ende März war der Frost vorüber. Der konstruktiven und zielorientierten Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es zu verdanken, dass der Bau so zügig und unfallfrei vonstatten ging und das Freibad bereits jetzt wieder eröffnet werden kann, erklärt Fiedler.

Die Stadtwerke hoffen auf eine sonnige Badesaison 2013 und freuen sich auf viele Badegäste.