Hand trägt Haus
  • Über uns

Strompreise der Stadtwerke Ebermannstadt bleiben stabil

(vom 19.11.2013)

Obwohl die staatlichen Abgaben auf den Strompreis weiter steigen, können die Stadtwerke Ebermannstadt ihre Preise konstant halten.

„Wir freuen uns, dass wir im Sinne unserer Kunden auf eine Strompreiserhöhung im nächsten Jahr verzichten können", erläutert Geschäftsführer Jürgen Fiedler. „Derzeit profitieren wir auch von unserer guten Beschaffungsstrategie und den gesunkenen Großhandelspreisen. So ergeben sich für unsere Kunden gleichbleibende Strompreise", so Fiedler weiter.

Rund 75 Prozent des Strompreises sind durch gesetzliche Umlagen und Abgaben, der Stromsteuer und den Netznutzungsentgelten staatlich auferlegt und aktuell auf Wachstumskurs. Dabei hat die Ökostrom-Umlage auf Grundlage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) den größten Anteil. Ab Januar 2014 erhöht sich die EEG-Umlage von derzeit 5,27 Cent je Kilowattstunde auf 6,240 Cent. Bei einem Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh erhöht sich somit die von den Stadtwerken zu leistende EEG-Abgabe im Jahr 2014 von 220 € auf 260 €.

Stadtwerke Ebermannstadt
Versorgungsbetriebe GmbH

Strompreis2014