Hand trägt Haus

Ehrung langjähriger Mitarbeiter

(vom 18.09.2014)

Vier Mitarbeiter feiern ihr 25jähriges Dienstjubiläum.

Konrad Dresel, Harald Gebhardt, Thomas Redel und Stefan Distler

Konrad Dresel, Harald Gebhardt, Thomas Redel und Stefan Distler sind bestimmt vielen Bewohnern im Versorgungsgebiet der Stadtwerke bekannt. Rund um die Uhr sichern sie die Versorgung ihrer Mitbürger insbesondere mit Strom und Wasser.

Stefan Distler, der jüngste Jubilar, arbeitet als Fachkraft in der Wasserversorgung. Der Bau, die Erstellung, Wartung und der Unterhalt der Wasserversorgungseinrichtungen gehören zu seinen Aufgaben. Ihn kann kein Wässerchen trüben, selbst wenn es bei der Behebung von Wasserrohrbrüchen schon mal zu einer richtigen Schlammschacht kommt.

Zeitgleich mit Distler startete Thomas Redel seine Ausbildung zum Energieelektroniker mit Schwerpunkt Anlagentechnik. Zunächst als Schaltwärter und als Elektromonteur tätig, übernahm er ab 2004 eigenverantwortlich die Führung des geographischen Informationssystems. Herr Redel ist seit 2006 zudem Vorsitzender des Betriebsrates.

Harald Gebhardt kam als frisch ausgebildeter Energieelektroniker von der Energieversorgung Oberfranken AG zu den Stadtwerken. Er ist hervorragend engagiert und qualifiziert, selbst für schwierigste Baustellen übernimmt er die Verantwortung. Darüber hinaus leistet er als Sicherheitsbeauftragter einen wertvollen Beitrag zur Arbeitssicherheit bei den Stadtwerken.

Nicht nur sprichwörtlich, sondern in der Tat ist Konrad Dresel ein Strippenzieher. Nach 13jähriger Berufserfahrung in einem anderen Unternehmen startete er bei den Stadtwerken durch. Er ist Leiter der Abteilung Bau und Netzbetrieb. Fachliche Kompetenz, Organisationstalent und ein großer Tatendrang beflügeln ihn bei seiner Arbeit.

Alle Mitarbeiter sind durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit und ihre Einbindung in Vereinen in unserer Region fest verwurzelt.

Fiedler dankte allen Jubilaren für die Identifizierung mit den Stadtwerken und ihren hohen Arbeitseinsatz. Er vergaß auch deren Gattinnen nicht. Mit Blumen dankte er ihnen, dass sie ihren Männern den Rücken für ihren Job freihalten.

Gleich zu Beginn der Ehrungen hob Fiedler die große Erfahrung und das breite Wissen langjähriger Mitarbeiter hervor. Sie sind das Rückgrat der Stadtwerke Ebermannstadt.